Jugendfeuerwehr
  16.12.2018 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -     W I R     M A C H E N     H A U S B E S U C H E   !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsatzarchiv  »   2017 zurueck zurück  |      
Kilometerlange Ölspur mit massiver Dieselverschmutzung auf mehreren Straßen in Afferde
 Datum  Datum : Donnerstag, 29.06.2017 Einsatz : 10  img
 Alarmzeit  Alarmzeit : 20:13 Uhr   -   23:00 Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Lilienstraße/Grasweg/Veilchenweg
 Einsatzart  Einsatzart : Techn. Hilfeleistung - Öleinsatz
 Alarmierung  Alarmierung : Digitaler Meldeempfänger, Alarm Ortswehr gesamt
 Stärke  Stärke : 1:15 Ortswehr
1:36 HWB/FF

Druckversion  Druckversion Fotos Fotos (13) Einsatzkarte  Einsatzkarte Glossar  Glossar

Um 20.03 Uhr wurde die Schwerpunktfeuerwehr Hameln und die Hauptberufliche Wachbereitschaft (HBW) zu einer längeren Ölspur im Hamelner Stadtgebiet alarmiert. Sie sollte zunächst vom Parkplatz eines Einkaufzentrums am Reimerdeskamp über die Fahlte, Basbergstraße, Tunnelstraße zum Hastenbecker Weg führen. Es wurde dann aber auch eine massive Ölverschmutzung in Afferde im Bereich Lilienstraße/Grasweg gemeldet. Daher wurde um 20.13 Uhr auch die Ortswehr Afferde alarmiert. Die Ölspur im Hamelner Stadtgebiet wurde von den Kräften der Ortswehr und der HBW mit dem flüssigen Ölbekämpfungsmittel "Faliten FMO" unschädlich gemacht.

Eine Erkundung in Afferde ergab, dass die Lilienstraße, der Grasweg und der Veilchenweg teilweise über die ganze Fahrbahnbreite mit Diesel verunreinigt waren. Die Verteilung des Kraftstoffs wurde durch leichten Regen noch begünstigt. Die Dieselspur konnte bis in die Einfahrt eines Einfamilienhauses verfolgt werden, wo ein VW Transporter unter einem Carport stand, der offensichtlich Diesel verlor. Der Halter gab dann auch an, genau die betroffene Strecke gefahren zu sein und Zuhause einen Defekt mit dem Dieselverlust an seinem Fahrzeug festgestellt zu haben. Dass er eine lange Ölspur hinterlassen hatte, war ihm aber nicht bewusst. Der Verursacher stand somit eindeutig fest. Aufgrund der massiven Verunreinigung in Afferde hatte der Einsatzleiter Eugen Steiger die Untere Wasserbehörde (UWB) angefordert.

Die Kräfte der Ortswehr sicherten zunächst Kanal- und Gully-Einläufe mithilfe von ausgebrachten Bindemittel notdürftig gegen das Einlaufen von Diesel ab. Von der Mitarbeiterin der UWB wurde eine Spezialfirma mit einem Reinigungsfahrzeug angefordert, dass die drei betroffenen Straßen intensiv reinigen sollte. Dies Fahrzeug von der Firma UKS fuhr von Eimbeckhausen aus die Einsatzstelle an. Die Ortswehr sperrte solang den Straßenbereich ab, um ein Auseinanderfahren des Ölfilms zu verhindern. Lediglich der Bereich auf der Lilienstraße wurde ebenfalls mit "Faliten FMO" bekämpft, da von dort ein Öl-Wasser-Film auf die B 1 lief. Auf der Bundesstraße im Ortsgebiet Afferde gab es wenn überhaupt nur punktuell kleinere Ölflecken, bei denen kein Handeln erforderlich war. Nach Eintreffen des Reinigungsfahrzeuges gegen 22.15 Uhr wurden die Arbeiten auf der Lilienstraße noch abgesichert. Der Bereich Grasweg und Veilchenweg wurde dann von dem Fahrzeug eigenständig abgearbeitet, die Ortswehr rückte wieder ein.

 Eingesetzte Mittel : rd. 5 Liter Faliten
 Sachschaden : ---


img img img img img img img img img img img img img

 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img       img       img
 
Weitere Fahrzeuge :
H-TLF 16/15, RW 2, Kdow (HBW)
TLF 16/25, LF 16/12, LF 10, ELW, GW-Logistik, MTW (FF Hameln)
Pkw (StadtBM)  


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang