Jugendfeuerwehr
  27.05.2019 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -     E H R E N A M T L I C H    F Ü R    I H R E    S I C H E R H E I T  !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsatzarchiv  »   2013 zurueck zurück  |      
Längere Ölspur zog sich quer durch die Ortschaft Afferde
 Datum  Datum : Samstag, 05.10.2013 Einsatz : 33  img
 Alarmzeit  Alarmzeit : 13:06 Uhr   -   14:25 Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Breslauer Str. / Leipziger Str. / Cumberlandstr.
 Einsatzart  Einsatzart : Techn. Hilfeleistung - Öleinsatz
 Alarmierung  Alarmierung : Digitaler Meldeempfänger, Alarm Ortswehr gesamt
 Stärke  Stärke : 1: 14 Ortswehr
1:4 HBW

Druckversion  Druckversion Fotos Fotos (5) Einsatzkarte  Einsatzkarte Glossar  Glossar

Gemeldet wurde eine Ölspur auf mehreren Straßen im Ortsgebiet von Afferde. Die Ortswehr Afferde stellte zunächst einen deutlichen Ölfilm im Kurvenbereich der Straße Cumberlandstraße/Leipziger Straße fest. Dieser wurde abgesichert und auf das Eintreffen der Kräfte der HBW mit dem Rüstzug gewartet. Da die Straße nach Regenfällen nass war, sollte die Ölverschmutzung mit flüssigem Ölbekämpfungsmittel (Faliten) bekämpft werden. Das Mittel wird aber nur auf den Fahrzeugen der HBW mitgeführt. Die HBW-Kräfte stellten ebenfalls eine Ölspur im Bereich der Leipziger Straße ab der Rastenburger Straße fest und begannen dort mit der Beseitigung. Der RW brachte den Kräften der Ortswehr an der Cumberlandstraße eine Handdruckspritze mit Faliten, mit der dort die Bekämpfung des Ölfilms aufgenommen wurde.

Dann wurde eine weitere, deutliche Ölverschmutzung auf der Gegenfahrbahn von der Leipziger Straße in Richtung Cumberlnadstraße entdeckt, die zunächst nicht aufgefallen war. Da diese Strecke gerade von einem Linienbus befahren worden war, bestand der Verdacht, dass dieser Bus Verursacher der Ölspur war. Da auch die Kräfte der HBW die gleiche Feststellung und Vermutung hatten, nahm das LF Afferde die Verfolgung des Linienbusses auf, um ihn zu stoppen. Die Ölspur musste allerdings zunächst weiterverfolgt werden über die B 1 in Richtung Coppenbrügge, dann abzweigend nach Diedersen (K 14) und weiter nach Bisperode. Dort wurde auf der Küthestraße (L 588) in der Ortsmitte auch ein Linienbus entdeckt und angehalten. Allerdings war auch vor dem Bus weiter auf der L 588 in Richtung Haus Harderode eine Ölspur zu entdecken, sodass dieser Linienbus (Buslinie 50) wohl als Verursacher ausschied. Das LF 8 brach die weitere Verfolgung der Ölspur daher ab und begab sich auf denn Rückweg nach Afferde. Die Ölspur im Bereich der Gemeinde Coppenbrügge sollte von der zuständigen Straßenmeister beseitigt werden.

In der Ortschaft Afferde hatten die anderen Kräfte der Ortswehr und der HBW bereits die Ölverschmutzungen insbesondere auf der Leipziger Straße, Cumberlandstraße und Breslauer Straße beseitigt. Der zuvor auf der B 1 (Hildesheimer Straße) Richtung Ortsausgang deutlich sichtbare Ölfilm war inzwischen allerdings nicht mehr zu erkennen. Das LF 8/6 überprüft nach Mitteilung der Regionalleitstelle noch mal die B 1 im Bereich Hastenbecker Weg und Hamelner Straße auf eine mögliche Ölspur, hatte aber auch dort keine Feststellungen mehr. Die Kräfte der HBW waren inzwischen zu weiteren Meldungen über Ölspuren im Bereich Fluthamelstraße, Chamissostraße, Sana-Klinikum und Deisterstraße abgerückt. Ob es hier eine Zusammenhang mit der Ölspur in Afferde gab, kann nicht gesagt werden.

 Eingesetzte Mittel : Mehrere Liter Faliten (flüssiges Ölbekämpfungsmittel)
 Sachschaden : ---


img img img img img

 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img       img       img
 
Weitere Fahrzeuge :
H-TLF 16/25, RW 2 (HBW)
Pkw StadtBM
1 Polizei-Fahrzeug  


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang