j u g e n d . f e u e r w e h r - a f f e r d e . d e
AKTIV / JUGEND
 
 
 
U N S E R    H O B B Y    H E U T E . . .    I H R E    S I C H E R H E I T    V O N    M O R G E N !
 
 2011 / Erstes Jugendfeuerweh ...   |   zurück
 7 Fotos    |     3431 Klicks    |       |    28.01.2011

 

Erstes Jugendfeuerwehrmitglied aus der Kinderfeuerwehr übernommen

 

Eine Premiere gab es bei der Jugendfeuerwehr Afferde vor Kurzem. Mit René Zachmann und Lukas Klemme wurde erstmals zwei Mitglieder der Kinderfeuerwehr Hilligsfeld in die Jugendfeuerwehr Afferde übernommen.

Da in Afferde noch keine Kinderfeuerwehr vorhanden ist, in der Mädchen und Jungen bereits zwischen sechs und zehn Jahren mitmachen können und die dort spielerisch an die Feuerwehr herangeführt werden sollen, waren René Zachmann und Lukas Klemme im Nachbarort bei der Kinderfeuerwehr von der Freiwilligen Feuerwehr Hilligsfeld, den „Blaulichtkids“, mit dabei. Zum Übertritt von Lukas Klemme, der drei Tage zuvor seinen 10. Geburtstag gefeiert und schon dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr Afferde entgegengefiebert hatte, war sogar eine Abordnung der „Blaulichtkids Hilligsfeld“ mit nach Afferde gekommen, um ihn an die Nachwuchs-Brandschützer zu übergeben.

So fand auf der einen Seite des Afferder Löschgruppenfahrzeuges die Verabschiedung aus den Reihen der Blaulichtskids statt. Thorsten Blascheck als Kinderfeuerwehrwart sowie Susanne Dillinger-Blascheck und Christine Wöbbecke als Betreuerinnen zusammen mit einigen „Blaulichtskids“ wünschten Lukas alles Gute auf seinem weiteren Weg in der Feuerwehr und hatten auch ein kleines Abschiedsgeschenk dabei. Dann gab Lukas Klemme seine „Ausrüstungsgegenstände“, wie Shirt und das Cape, zurück. Auf der anderen Seite warteten bereits Afferdes Jugendwart Andreas Klemme, die Betreuer-Mannschaft und die Jugendwehr-Mitglieder auf ihren neuen Mitstreiter. Gruppenführer Niklas Thies begrüßte das neue Mitglied, wünschte ihm viel Spaß in der neuen Gemeinschaft und übergab ihm die obligatorische Jugendwehr-Kleidung. Mit einem dreifachen kräftigen „Gut Wehr“ war der Übertritt dann endgültig besiegelt.
Verfasst von: Friedrich-W. Thies   -   Zuletzt geändert am: 22.10.2011 um 20:31:32 Uhr.

 

D a s     k ö n n t e     D i c h     a u c h     i n t e r e s s i e r e n . . .
  
  In der praktischen Ausbildung das Vorgehen beim Verkehrsunfall geübt   
  Jahreshauptversammlung 2011