Jugendfeuerwehr
  16.12.2018 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -      . . . I S T    D O C H    E H R E N S A C H E  !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsatzarchiv  »   2017 zurueck zurück  |      
Überflutetes Kreiszeltlager nach stundenlangen Starkregenfällen musste geschützt werden
 Datum  Datum : Montag, 24.07.2017 Einsatz : 13  img
 Alarmzeit  Alarmzeit : 21:00 Uhr   -   24:00 Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Eintrachtweg
 Einsatzart  Einsatzart : Technische Hilfeleistung
 Alarmierung  Alarmierung : Telefonisch
 Stärke  Stärke : 1:14 Ortswehr
Anzahl weiterer Kräfte nicht bekannt

Druckversion  Druckversion img  Keine Fotos vorhanden Einsatzkarte  Einsatzkarte Glossar  Glossar

Das 14. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont fand in diesem Jahr in der Stadt Hameln, und genauer am Eintrachtweg in Afferde statt (siehe weitere Links auf dieser Homepage). Nach stundenlangen Starkregenfällen wurde die extra für dieses Zeltlager angelegte Wiese immer mehr unter Wasser gesetzt. Es bildeten sich größere Seenlandschaften und das Wasser drohte in die Zelte zu laufen. Deshalb entschied sich die Lagerleitung und Hamelns Stadtbrandmeister Markus Weber, mehrere Wehren auch von anderen Kommunen zu alarmieren, um die Zelte zu schützen. Es wurden Sandsäcke ausgebracht, Gräben ausgehoben und das Regenwasser in mehrere Gruben verteilt auf dem Lagerplatz geleitet, wo es mittels Tauchpumpen und Tragkraftspritzen abgepumpt und in die Kanalisation geleitet wurde. Zudem wurden zwischen den Zelten Europaletten ausgelegt, um sich einigermaßen trocken bewegen zu können. Die Arbeiten wurden auch am Folgetag noch fortgeführt. Das Zeltlager wurde fortgesetzt und konnte nach einer Woche erfolgreich zu Ende gebracht werden, trotz eines teilweise recht matschigen Geländes, an dem die Kids aber durchaus ihre Freude hatte. Der Eingangsbereich und die grobe Zuwegung zu den Zeltdörfern war dazu bereits am Montagnachmittag und auch am Folgetage mit Hackschnitzeln abgedeckt worden, sodass dieser Bereich "trockenen Fußes" betreten werden konnte.

Der Stadtjugendwart Andreas Klemme, im Zeltlager vor Ort und stellvertretender Ortsbrandmeister in Afferde, alarmierte einige Kräfte der Ortswehr telefonisch und bat sie um Mithilfe. Sie befüllten Sandsäcke und bauten besagten Steg zwischen den Zelten im Dorf "Klüt", wo die Hamelner Jugendwehren untergebracht waren, mit auf. Außerdem unterstützten sie das Ausheben eines Sickergrabens.

 Eingesetzte Mittel : ---
 Sachschaden : ---


 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img
 
Weitere Fahrzeuge :
nicht bekannt  


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang